#276 Myrafälle

Am 4. Juni sind wir bei den Myrafällen in Muggendorf bei Pernitz gewesen.

Hier der Plan - die Gehzeit beträgt ungefäht vom Parkplatz ca 1 Stunde hinauf zum Karnerwirt (incl. Hausstein) und 1/2 Stunde hinunter, dem Bach entlang. Pausen muss man natürlich dazuzählen...






Der Myrabach entspringt aus der sogenannten Myralucke des Unterberg. Nach ca. 8 Kilometer erreicht er das Staubecken beim Karnerwirt.

Von dort wird der Myrabach zum tosenden Gewässer und stürzt über Felsen auf verschiedenen Wegen in 14 Gefällestufen durch die Talschlucht zwischen Hausstein und Hirschwände. Nachdem der Myrabach einen Höhenunterschied von 520 Meter abwärts gefallen ist, erreicht er das untere Staubecken beim Gasthaus "Myra-Stubn". 












Der Kaskadenbereich - wo der Myrabach die Felsen überwindet - ist ca. 520 Meter lang.


Zur Durchwanderung wurden 26 Holzbrücken und 8 Stiegen errichtet.


Diese werden vom Österreichischen Touristenclub betreut. Finanziert wird die Instandhaltung durch den Eintrittspreis.