#375: Über den Sonnwendstein

Ich hab ja schon einige Rad- und ein paar Wandertouren heuer gemacht... die nächsten drei Beiträge in meinem Blog berichten aber von den drei anstrengendsten Touren in diesem Jahr... denn jetzt ist es nicht mehr so heiss und sommerlich. Für mich daher Grund genug draussen ein wenig mehr  Sport zu betreiben...


Am 22. September bin ich am Nachmittag nach der Arbeit mit dem Auto an die Steirisch-Niederösterreichische Grenze gefahren und dort dann mit dem Rad über Steinhaus - Fröschnitzsattel - Feistritzsattel und Sonnwendstein zurück zum Semmering... ein großes Stück davon hab ich das Rad auch geschoben weil das Fahren verboten war und es ausserdem auch gar nicht möglich war..

Hier die Fotos, die ich auf dieser mehr als fünfstündigen (incl Pausen) Mountainbiketour gemacht habe:

Hier am Semmering ging es bereits um 12:36 Uhr los...





Später - bereits in Steinhaus - Blick zum Hirschenkogel mit der Pröll-Warte. Weiter als dort rauf muss ich in den nächsten paar Stunden noch kommen.... den Blick auf den Hirschenkogel von der anderen Seite (von oben runter) werde ich weiter unten posten....




Steinhaus am Semmering...




Im Fröschnitzgraben war da dann plötzlich ein Esel neben dem Weg...





.. und auch ein Lama....  oder Alpaka. Keine Ahnung wie das Tier heisst ;-)





Ungefähr eine Stunde ist vergangen seitdem ich mit dem Rad vom Auto weggefahren bin und ich verlasse die asphaltierte Straße, die noch weiter Richtung Steiermark führen würde. Auf einer unasphaltierte Forststraße geht es jetzt immer weiter bergauf Richtung Fröschnitzsattel...





Um ca 14 Uhr bin ich bereits am Feistritzsattel...







... eine kleine Kapelle am Weg ...




Hier am Weitwanderweg geht es übrigens zu Fuss des Weges
bzw schiebe ich das Rad.. geht leider nicht anders






Hier beim nächsten Foto ein Blick zum Eselberg. Wenn man ganz genau schaut, kann man auf dem nächsten Hügel die "Pichler-Ranch" von Rams mit dem "Bier-Silo" erkennen.
Siehe http://www.ramswirt.at/bullenshow.html




Weiter geht es Richtung Alpkogel vorbei an der Alpkogelhütte...







Später.. hier vor dem Erzkogel...




Fast 16:00 Uhr - nach ca dreieinhalb Stunden bin ich dann endlich am Sonnwendstein angekommen. Ein erster Ausblick auf Wimpassing, Neunkirchen, Peisching, Neunkirchner Allee, Wiener Neustadt. Blicj bis zum Steinbruch bei Müllendorf und Bad Vöslau....



Der Erzberg...





Hier wieder dieser Ausblick. In Bildmitte kann man hier sehen,
wie klein dagegen der Raachberg (bei Gloggnitz) ist...







Blick zurück zum Hirschenkogel mit der Pröll-Warte... ganz am Anfang meiner Tour war ich hinter dem Hirschenkogel im Tal... 







Hier der Panoramablick von "Ganz oben"...

Rax - Schneeberg - Gahns - Hohe Wand - Gösing- im Vordergrund Schottwien - dahinter Payerbach - rechts das Schwarzatal: Gloggnitz, Ternitz, Neunkirchen - am Horizont Wiener Neustadt. Man kann auch den Raachberg rechts (baumlose Stelle am Gipfel), Altendorf und den Türkensturz erkennen...

ein Klick auf das Bild öffnet ein neues Fenster mit der Originalauflösung!





Ausschnitt: der Talübergang der S6 in Schottwien





Am nächsten Foto sieht man den großen Otter "von oben".





Rechts vom Otter kann man (wenn man sehr genau schaut)
Kirchberg mit der Klosterkirche und der Wolfgangskirche erkennen.



Hier auf der Vergrößerung sieht man es vielleicht genauer...


Zurück geht die Runde über Forstwege und Dürrgraben bis zum Auto am Semmering...

Es war eine sehr intensive aber schöne Tour heute...!