#376: Um den Neusiedlersee

Am 26. September war für mich das optimale Wetter für eine wirklich lange Radtour.
Warm aber nicht zu warm, kein Regen und vor allem kein Wind.

Deshalb hab ich mir Urlaub für eine Radrunde rund um den Neusiedlersee genommen...


Zuvor war ich aber noch bei St. Margarethen mit dem Auto unterwegs und
hab ein paar Schnappschüsse vom herbstlichen Morgennebel gemacht...







Hier bei der Florianikapelle bei St Margarethen...





Mit dem Auto ging es noch bis Mörbisch
und von da an ab genau 8:23 Uhr mit dem Rad weiter...




bei Oggau...




Weil ja noch "so viel Zeit ist", hab ich noch einen fast 10 Kilometer langen Umweg über verschiedene Forstwege von Oggau bis Schützen im Gebirge und zurück gemacht...




Neben diesem Panzergraben (oberes Bild)
befinden sich an einem Baum diese Dinge (nächste zwei Fotos)...

 



Die Kellergasse in Winden am See...


Später, es ist bereit fast 12:30 Uhr,
bin ich zwischen Winden und Jois auf einem kleinen Aussichts-Hügel...






.. kleiner Umweg über die "Froschau"zwischen Jois und Neusiedl am See...




Nach Neusiedl am See wird der Radweg immer länger, ruhiger und unabwechslungsreicher...






"Natur trifft Technik"





Um ca 14:30 Uhr bin ich in Podersdorf...






Später, bei Illmitz....




Sagenhaft schöne Landschafs- und Naturszenarien....




beim ersten hochstuhlgerechten Hochstand Österreichs...





... ein "paar" Schafe...




Um exakt 16:20 Uhr überquere ich die Grenze nach Ungarn...






Die Sankt Andreas-Kirche aus dem 13. Jahrhundert in Hidegseg...



Zum Abschluss: Abendstimmung bei Balf..
Von dort aus ging es dann noch ca 5 Kilometer durch Weinhügeln bis Mörbisch.

Daten der Tour:
Gesamtstrecke: 132 Kilometer
Steigungen: ca 900 Höhenmeter
Dauer (incl Pausen): 11 1/2 Stunden