Wald und Felsen

Radtour und kleine Wanderung bei Mödling
2. August 2012


Es hat über 30 Grad, also optimales Badewetter. Aus diesem Grund hab ich geplant, heute kurz irgendwo baden zu gehen... allerdings nicht ohne vorher entweder mit dem Rad oder zu Fuss ein wenig "Gegend" anzusehen. Bei Mödling gibt es einen Teich wo ich mich nach einer Radtour abkühlen könnte. Deshalb war ich heute in diesem Gebiet unterwegs.

Erste "Station" am heutigen Nachmittag waren die "Rolling Hills" im Ökopark bei Laxenburg.
Das bei der Errichtung einer Autobahnanschlussstelle und der Generalsanierung des Schlossplatzes anfallende Aushubmaterial wurde auf einem eigens umgewidmeten Grundstück gestalterisch verwendet. Durch Einsparung der Deponiekosten wurde "gratis" ein Lärmschutzdamm für die Bürger errichtet, der vor dem Schall der Autobahn schützt. Der neu erschaffene Naturraum wurde als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung erschlossen. Durch die optimale Lage des neuen Öko-Parks unmittelbar neben dem Thermenradweg können auch Tagestouristen diesen naturnahen Erholungsraum nützen. Durch dieses ökologische Projekt erreicht die Gemeinde Laxenburg nachhaltige Verbesserungen in den Bereichen Lebensqualität, Ortsbild und Klimaschutz.
Hier gibt es dazu ein VIDEO
Link: http://www.nextroom.at/building.php?id=34810





Prießnitztal
Weiter gehts dann mit Auto und Rad zum Prießnitztal bei Mödling.
Die auch als "Renoschlucht" bekannte markante Naturschönheit ist sehr dicht bewaldet und an den Hängen gibt es sehr viele Felsen.
 





Das Prießnitztal wurde nach Vinzenz Prießnitz (1799-1851, der Patienten durch Kaltwasserkuren heilte, benannt. Im Prießnitztal entstand 1850 eine einfache Kaltwasser-Kuranstalt, die 1880 durch Dr. Weiß zu einem Sanatorium ausgebaut wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verfiel das Kurhaus, 1968 wurde an der Stelle eine Wohnhausanlage errichtet. Heute befindet sich im Prießnitztal ein 6700 m³ Liter fassender Hochbehälter der Mödlinger Wasserversorgung, der am 29. September 1971 eröffnet wurde. Am 4. November 1904 besuchte Kaiser Franz Josef die Stadt Mödling. Einer der Programmpunkte war die Eröffnung der Wasserleitung von Moosbrunn nach Mödling im Prießnitztal. Beim Wasserbehälter Prießnitztal befindet sich der schönste Spielplatz Mödlings. Spielgeräte und Zäune sind liebevoll bemalt und verziert. Ein richtiges kleines Märchenland, geschaffen 2008/2009 von Herrn Johann Karlowatz.

Hochbehälter Prießnitztal

Krötenbiotop

Energiestein




Blick vom Prießnitztal auf Mödling