#422: An der Leitha

Heute war ich mit dem Rad wieder einmal im Burgenland.

... und zwar an der Leitha und am Leithagebirge!



Begonnen hat die Tour bei Leithaprodersdorf in der Nähe von Hornstein...



...Infotafeln mit römischen Grabsteinen...






beim Themenweg "Landwirtschaft"




Weiter geht die Runde zum Wallfahrtsort Loretto...








- bei der Basilika Loretto -





Hier hat man einen supertollen Blick Richtung Norden bis zum Wienerwald...






... später bei der Stotzinger Heide



Nordwestlich des Leithagebirges, zwischen Stotzing und Loretto, liegt die Stotzinger Heide - ein 29 ha großer "Geschützter Lebensraum", der panonnische, bunte Blumenwiesen beherbergt. Diese Trockenwiesen werden von der typischen Grasart solcher Wiesen dominiert - der Aufrechten Trespe, deren Blattränder deutlich bewimpert sind. 



Die bunte Blütenpracht spricht für einen Besuch im Frühjahr: Das Hellblau der Großen Kugelblume, das Violett der Steppen-Glockenblume, das Gelb des Bart-Wachtelweizens oder die zarten, weißen Blüten des Schmalblatt-Leins sind nur einige pannonische Besonderheiten, die Mensch und Insekten gleichermaßen anziehen.




... Stotzing ...



Es geht weiter bis "Au am Leithaberge"...




Großteils am Leitharadweg geht es zurück nach Leithaprodersdorf...!









Im Augebiet zwischen Loretto und Leithaprodersdorf...

 


Meine heutige Tour auf der Landkarte...